HeizTex®– Netz

Das HeizTex®- Netz besteht im Wechsel von regelmäßig parallel angeordneten Glasfäden mit dazu senkrecht stehenden speziell entwickelten elektrisch leitfähigen Polymerzwirnen.
Vorteilhaftig sind sowohl seine hohe Stabilität als auch geringerer Energieverbrauch. Die Arbeitstemperatur liegt im Temperaturbereich bis zum 110°C. Durch diese Eigenschaften das Heiznetz in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, wie z.B. im Bauwesen.

HeizTex® – Laminat

HeizTex®-Laminate können mit ihren vielen Vorteilen in verschiedenen Innen- und Außeneinsatzbereichen angewendet werden. Sie zeichnen sich durch flexible und einfache Montage aus. Sie sind pflegeleicht, wartungsfrei sowie energieeffizient. Durch ihre Funktion der Infrarotstrahlung, Möglichkeit der Schaffung verschiedener Temperaturzonen und ihre Feuchtigkeitsbeständigkeit sind sie in vielen Branchen gut einsetzbar. Diese Laminate können nach Wunsch mit Bildmotiven gestaltet werden.

HeizTex®– Gewebe

HeizTex®- Gewebe sind auf der Basis von Polymersilberfäden und/oder Polymerkohlenstofffäden gefertigt, welche den Anforderungen entsprechend miteinander verwebt werden. Durch die besonderen Eigenschaften kann das Gewebe u. a. zur Abschirmung der elektromagnetischen Felder oder zur Erzeugung von Elektrowärme eingesetzt werden. Das Gewebe kann bis zu einer Breite von 2,2 m variieren. Dabei sind Heizleistungen bis zu 3500 W/m² möglich, wobei die Energieversorgung mittels Gleich- oder Wechselspannung zwischen 6 und 240 V erfolgen kann. Die Arbeitstemperatur der Heizgewebe liegt im Niedertemperaturbereich bis 110°C.

HeizTex® – Bänder

Besondere Berücksichtigung finden bei uns im Herstellungsverfahren der Heizbänderstrukturen auf der Basis von Polymersilber- und/oder Polymerkohlenstofffäden solche Parameter wie Geometrie, Festigkeit und elektrische Eigenschaften.
Die Heizbänder werden je nach Einsatzzwecken im Niedertemperaturbereich bis 110°C entweder elastisch oder nicht elastisch angewendet, z.B. in der Bekleidungs- oder Bauindustrie.

HeizTex® – Schnüre

Die HeizTex® – Schnüre werden aus einer Kombination von mehreren Polymersilber- und/oder Polymerkohlenstofffäden zusammengeflochten. Die Anzahl der zusammengeflochtenen Fäden hängt vom Einsatzbereich ab. Dabei wird die Anwendung der Ummantelung als Schutz- und Isolationsfunktion berücksichtigt. Ihre Arbeitstemperatur liegt im Niedertemperaturbereich bis 100°C und der elektrische Widerstand im Bereich von 3 Ohm/m bis zu 100 kOhm/m.