heiztexbandheiztexgmbh2

Unsere HeizTex®-Materialien zeichnen sich durch mehrere vorteilhafte Eigenschaften aus:

leicht, reißfest, flexibel, dehnbar, drapierbar, dünn (z.B. 0,3 – 0,4 mm)
gleichmäßige Wärmeabgabe
Infrarotstrahlung (im Wellenlängenbereich von 5-10µm)
selbstsichernde Funktion (bei der Schmelztemperatur des Polymerfadens,  ca. 180-200°C wird die Stromleitung unterbrochen)
Einsparung von Elektroenergie

können beliebig geschnitten, genäht, durchlöchert, geklebt und genagelt werden
lassen sich laminieren, kaschieren, mit Ultraschall schweißen

können auch als Temperaturbegrenzer oder zur Abschirmung elektromagnetischer Felder eingesetzt werden
durch die Kombination von Materialien mit den unterschiedlichsten elektrischen und thermischen Eigenschaften können auf Basis der HeizTex- Technologien Erzeugnisse geschaffen werden, die ein breites Temperaturspektrum bis zu 230°C abdecken
möglich sind aber nicht nur Textilien mit einer konstanten Temperatur, sondern auch mit unterschiedlichen Temperaturzonen


HeizTexGmbHBandCobra

Elektrisch leitfähige HeizTex®-Bänder mit Heizfunktion basieren auf fünf Heizstrukturen. Für die verschiedenen Einsatzbereiche sind elastische und nichtelastische Heizbänder verfügbar. Ausgerichtet auf den Einsatzbereich werden die Heizbänder aus Fäden, Garn mit den gewünschten Eigenschaften zur Geometrie, Festigkeit, Elektrotechnik gewebt. Heiztemperaturen von +25°C bis +100°C sind realisierbar. 


HeizTexGmbHHeizgewebe

Elektrisch leitfähiges HeizTex®-Gewebe besteht aus Heizfäden und üblichen Textilfäden, die den Erfordernissen entsprechend miteinander verwoben sind. Heizgewebe kann bis 2,2 m breit sein. Heizleistungen zwischen 25 und 1500 W/m² sind möglich, wobei die Energieversorgung mit Gleich- oder Wechselspannung zwischen 6 und 240 V betragen kann. Die Arbeitstemperatur der Heizgewebe liegt im Niedertemperaturbereich bis 100°C.

Heizgewebe- Arten CE-S; CE-SE und SE


HeizTexGmbHHeiznetz

Die HeizTex®-Netzstruktur besteht aus Kombination parallel angeordneten speziell entwickelten elektrisch leitfähigen Polymerheizfäden mit dazu senkrecht stehenden anderen Materialien, z.B. Glasfäden.


HeizTexGmbHSchnuere1

Elektrisch leitfähige HeizTex®-Schnüre werden aus einer Kombination von mehreren Polymersilber und//oder Polymerkohlenstofffäden zusammengeflochten. Die Anzahl der zusammengeflochteten Fäden hängt vom Einsatzbereich ab. Dabei wird die Anwendung der Ummantelung als Schutz- und Isolationsfunktion berücksichtigt. Ihre Arbeitstemperatur liegt im Niedertemperaturbereich bis 100°C und der elektrische Widerstand im Bereich von 3 Ohm/m bis zu 100 kOhm/m.


HeizTexGmbHLaminat

Elektrisch leitfähiges HeizTex®-Laminate können mit ihren vielen Vorteilen in verschiedenen Innen- und Außeneinsatzbereichen angewandt werden. Sie zeichnen sich durch eine flexible und einfache Montage aus. Sie sind pflegeleicht, wartungsfrei sowie energieeffizient. Durch ihre Funktion der Infrarotstrahlung, Möglichkeit der Schaffung verschiedener Temperaturzonen und ihre Feuchtigkeitsbeständigkeit sind sie in vielen Branchen gut einsetzbar. Diese Laminate können nach Bedarf mit Bildmotiven gestaltet werden.